Leichte Sprache

Ich habe heute etwas Schweres gemacht.
Ich habe eine Geschichte geschrieben.
Sie war in leichter Sprache.
Das ist wirklich schwer.

Warum brauchen wir leichte Sprache?

Leichte Sprache ist eine gute Idee.
Viele Menschen brauchen leichte Sprache.
Sie können nur schwer lesen.
Aber sie lieben Geschichten.
Sie lieben Geschichten für Erwachsene.
Gute Geschichten.

Wie schreibt man leichte Sprache?

Es gibt Regeln für leichte Sprache.
Zum Beispiel:
Nehmen Sie leichte Wörter.
Schreiben Sie kurze Sätze.
Erklären Sie zuerst eine Sache fertig.
Erklären Sie dann die nächste Sache.

Busene Have 189

Ich finde:

Diese Regeln sind für alle Geschichten gut.
Ich habe heute viel gelernt.

 

Was erzählt meine Geschichte?

Meine Geschichte heißt:
Carmen lernt wieder lachen.
Sie erzählt von Carmen.
Sie erzählt von einer Insel.
Sie erzählt von einer Treppe.
Und sie erzählt von Kreide-Felsen.

Können andere Leute die Geschichte lesen?

Ich hoffe:
Viele Menschen können meine Geschichte lesen.
Aber später.

Die Geschichte ist für einen Wettbewerb.
Der Wettbewerb heißt:
Die Kunst der Einfachheit.

Viele Menschen schreiben für den Wettbewerb.
Die Geschichten kommen vielleicht in ein Buch.
Ich erzähle es euch dann.

Wo können wir mehr erfahren?

Der Wettbewerb heißt:
Die Kunst der Einfachheit.
Er ist von der Lebenshilfe Berlin.
Mehr über den Wettbewerb steht hier:
http://www.kubus-ev.de/lea-leseklub/literaturwettbewerb

Die Geschichten sind für die LEA Leseklubs.
Mehr über die LEA Leseklubs steht hier:
http://www.kubus-ev.de/lea-leseklub

Leichte Sprache ist für viele wichtig.
Mehr über leichte Sprache steht hier:
http://www.leichtesprache.org

Die Regeln für leichte Sprache sind sehr gut.
Die Regeln für leichte Sprache stehen hier:
http://www.leichtesprache.org/downloads/Regeln%20fuer%20Leichte%20Sprache.pdf

Wie findet ihr leichte Sprache?

Bitte schreibt mir.
Ich kann auch schwere Sprache lesen.
Aber versucht einmal leichte Sprache.
Es macht Spaß.

—————————————————-

Fünf Monate später:

Ich habe den Wettbewerb verloren.
Aber das heißt:
Ihr könnt jetzt meine Geschichte lesen!
Klickt einfach auf die nächste Zeile:

Carmen lernt wieder lachen

5 Gedanken zu “Leichte Sprache

  1. Danke für die Links, sehr interessante Initiative!
    Ich drücke dir die Daumen für den Wettbewerb und kann mir nach dem Überfliegen der Regeln gut vorstellen, wie anstrengend es ist, in leichter Sprache zu schreiben, vor allem, wenn man es nicht gewohnt ist.
    In der Sprachförderung im Kindergarten fällt mir schon das Reden in leichter Sprache oft sehr schwer ;-).

    Oder:

    Ich schreibe lieber schwere Sprache.
    Aber ich arbeite im Kindergarten.
    Da ist leichte Sprache gut.
    Danke für die Internet-Seiten.
    Viel Glück bei dem Wettbewerb.

    Liebe Grüße
    Manu

    Gefällt mir

  2. wenn leichte sprache wirklich leicht ist,
    kann jedes lüftchen sie verblasen.
    alles ist einfach weg.
    noch bevor es an unser ohr kommt!
    weil sie aber schwer sind, die leichten worte,
    hängen sie wie reife äpfel an den zweigen.
    ganz leicht zu pflücken!

    Gefällt mir

  3. Ich liebe leichte Sprache. Täglich muss ich mich im Umgang damit üben, da ich meinen Kindern vieles erklären muss 😉 Aber leichte Sprache schreiben stelle ich mir sehr schwer vor. Drücke Dir die Daumen, liebe Carmen ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.